Tolle Hinrunde unserer neuformierten F-Jugend!

Tolle Hinrunde unserer neuformierten F-Jugend!


F-Jugend der SG Beiseförth/Malsfeld beendet Feldserie
Alles auf Anfang – so war die Devise für unsere F-Jugend (Jahrgänge 2011 und 2012) im Sommer! Viele neue Spieler, auch aus dem jüngeren Jahrgang, kamen in den letzten Monaten dazu, um Teil der Fuldalöwen zu werden. Auch das Trainerteam wurde neu zusammengesetzt. Lars Becker, Kapitän der 1. Mannschaft, gibt sein Können und Wissen an unsere Talente weiter. Andre Bories, Christian Krakau und André Teumer-Weißenborn ergänzen mit ihrer Arbeit als gleichberechtigte Trainer ein tolles Trainerteam. Danke für Euren Einsatz zugunsten der Kinder!

Mit viel Begeisterung für den Fußballsport machten sich Kinder und Trainer daran, ein Team zu werden und sich gemeinsam zu entwickeln. Die ersten Pflichtspiele gegen die F1 und F2 von Melsungen kamen noch etwas zu früh. Trotz der jeweils hohen Niederlagen standen die Fuldalöwen zusammen und nahmen positive Aspekte für die weiteren Spiele mit.

Die F1 konnte das gleich im nächsten Spiel umsetzen. Mit einem 7:3-Auswärtssieg in Felsberg zeigten die Jungs, dass sie in der starken Gruppe mit Melsungen, Felsberg, Homberg und Cassdorf gut mithalten können. Die F2 hatte das Pech, auf eine erste Mannschaft aus Efze zu treffen, die natürlich auch einige gute Spieler des älteren Jahrgangs dabei hatte. Doch auch hier galt: Bis zum Schluss gut gekämpft und fair verloren. Respekt!

Der dritte Spieltag führte unsere SG nach Homberg. Am Stellberg wartete mit dem FC Homberg ein starker Gegner für die F1. Da an diesem Tag die Defensive nicht so sattelfest war, ging das Spiel verdient verloren. Unsere F2 zeigte im Spiel gegen Homberg (F2), wie toll sie sich entwickelt hat. Nach hartem Kampf standen am Ende eine 3:4-Niederlage – und die Gewissheit, bei einer guten personellen Besetzung mit den Gegnern in der Liga mithalten zu können.

Zum Hinrundenabschluss stand ein Vierfach-Heimspieltag mit E1, E2, F1 und F2 auf dem Programm. Während die F1 gegen Cassdorf (F1) sicher mit 5:2 gewann, musste die F2 gegen Cassdorfs F2 in ersatzgeschwächter Besetzung eine klare Niederlage einstecken. Das Fazit: Ein toller Tag für die SG Beiseförth/Malsfeld mit vielen kleinen Talenten und großen Fans auf dem Beiseförther Sportplatz!

Bei den Fuldalöwen kamen in der Hinrunde zum Einsatz:
Adrian, der mit seinem Spielverständnis und den klaren Ansagen den Mitspielern zeigt, wo es langgeht.
Ben, das unermüdliche kämpferische Vorbild mit dem starken linken Fuß.
David, der hinten dicht hält und vorne trifft.
Elija, der als Neuling unser Team bereichert und schon viel gelernt hat.
Emil, der durch seine Technik glänzt und immer für ein Traumtor gut ist.
Felix, der unglaublich bissige Zweikämpfe führt und danach dann oft noch Tore schießt.
Hamza, der Fußballfreak, der sogar auf den Sportplatz kommt, wenn gar kein Training ist.
Jason, der robuste Kämpfer, den man nicht so leicht abdrängen kann.
Jonas, der den Fußball liebt und seine Torgefahr entdeckt hat.
Klaus, der das Spiel macht und für die wichtigen Tore gut ist.
Liam, der mehr als eine Sportart beherrscht und sehr schwer vom Ball zu trennen ist.
Linus, der Allrounder, den man überall einsetzen kann.
Luis, die „Eiche von Beiseförth“: Stark, schnell, fester Schuss!
Mats, der jetzt auch im Tor überzeugt und oft die richtigen Worte findet – auch in schwierigen Spielen.
Max D, unser Flitzer von den Bambinis, der auch in der F-Jugend prima mithält und trifft.
Max H, der schnelle Spieler mit viel Leidenschaft und Einsatz.
Nicolai, der Super-Trickser mit dem großen Trikot.
Robin, der im Tor und im Feld tolle Abschläge und Leistungen zeigt.

Wir können gut noch ein paar Spieler gebrauchen – vielleicht hast Du ja Lust, Teil der Fuldalöwen zu werden? Darüber würden wir uns sehr freuen! Dann werden die Hallenrunde und die Rückrunde noch erfolgreicher…

Wir trainieren in den nächsten Monaten in der Fuldatalhalle in Malsfeld (montags von 16:30 Uhr bis 18 Uhr und freitags von 18-19 Uhr). Komm vorbei und werde ein Fuldalöwe! Wenn Du oder Deine Eltern noch Fragen haben, können sie sich gerne bei André Teumer-Weißenborn (0173/3560653) melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.